Geschichte

Alle Rudenmitglieder haben einen Bezug zu Waldneukirchen – die Lehrherren zum endgültigen ersten Auftritt am Rudentanzes waren die Eggstoana Rud. Der Name spielt weiters auf das Rudensingen an: jemanden „aufblatteln“ bei einem lustigen Gstanzl am Rudenkirtag (nicht zu verwechseln mit Aufplattler).

Die Rud besteht aus 5 Sängern und wurde 2005 gegründet und trat seitdem jährlich beim Rudenkirtag auf. Seit Beginn sind dies unverändert die Mitglieder: Michael Reichart, Gerald Gebeshuber, Florian Mandorfer, Günther Gsöllhofer, Wolfgang Baumgartner (der Stimmlage nach gereiht).

Historisch haben bereits von mehreren Mitgliedern bereits Väter und Großväter am Rudentanz mitgewirkt. Gesanglich werden gerne Volksmusikfeste, Hochzeiten, Jubiläen und kirchliche Messen gestaltet.

Nach dem erfolgreichen Auftritt am Rudenkirtag 2008.